Aktuelle Infos

COVID-19- Hamburg- FAQ for seamen

The Hamburg Port Health Center refers to the list and faq which can be downloaded here.

COVID-19- Note for Crew Changes- Procedures update

Vom ZVDS erhielten wir soeben eine Verfahrensbeschreibung für einen evtll. durchzuführenden Crewwechsel, gültig in allen deutschen Häfen. Der untere Teil der Veröffentlichung ist in Englisch. Das Dokument kann HIER heruntergeladen werden.

The headoffice of the German Shipagents Association published a dokument containig the procedures for a crew change, if applicable. The procedures are valid in all ports in Germany. The document can be downloaded here.

Bekanntmachung für Seefahrer (T)11/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer (T)11/21 WSA Ems-Nordsee, 21.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems, Vollsperrung Nesserlander Schleuse
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 91, 1140, 1141 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Hafen Emden, Nesserlander Schleuse 
Zeit der Ausführung: 20.01. bis 22.01.2021 
Gültig von: 21.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 22.01.2021 
Angaben:

Vollsperrung der Nesserlander Schleuse

Die mit der BfS (T) 04/21 veröffentlichte Vollsperrung der Nesserlander Schleuse, verlängert sich bis Freitag, den 22. Januar 2021, 14:00 Uhr.

Die "Nesserlander Schleuse" ist weiterhin für jeglichen Schiffsverkehr gesperrt.

Witterungsbedingt konnten die Wartungsarbeiten nicht fristgerecht abgeschlossen werden.

Schifffahrt und Hafenwirtschaft werden gebeten, sich auf die Verkehrseinschränkungen einzustellen, Sog und Wellenschlag im o. g. Bereich sind zu vermeiden.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 10/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 10/21 WSA Ems-Nordsee, 21.01.2021
Deutschland.Nordsee.Unterems.Leer, Arbeiten an Anlagen vorerst abgesagt
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1150 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: BfS(T) 5/21 WSA Ems-Nordsee wird hiermit aufgehoben 
Geografische Lage: Jann-Berghaus-Brücke 
Gültig von: 21.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 26.01.2021 
Angaben:

Die für den 21.01.2021 geplanten Arbeiten unter dem Klappteil der Jann-Berghaus-Brücke wurden aufgrund der Wetterlage abgesagt.

Es findet somit an diesem Tag keine Sperrung statt.

Die BfS (T) 5/21 WSA Ems Nordsee wird hiermit aufgehoben.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)4/21 W-J-N

Bekanntmachung für Seefahrer (T)4/21 WSA Weser-Jade-Nordsee, 20.01.2021
Deutschland.Nordsee.Weser.Hunte.Oldenburg, Schifffahrtshindernis
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1560 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Hunte-km 0,94 (53° 08,48 N 008° 14,39 E) 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 20.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 28.01.2021 
Angaben:

An der Nordkaje in Oldenburg bei Hunte-km 0,94 wurde ein Unterwasserhindernis (Stahldalben) festgestellt. Die Wassertiefe über dem Hindernis beträgt ca. 2,50 m bezogen auf SKN.

Die Schifffahrt wird angewiesen den Bereich mit besonderer Vorsicht zu befahren.  


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)9/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer (T)9/21 WSA Ems-Nordsee, 20.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems.Gatjebogen, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1140, 91 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 20.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 28.02.2021 
Angaben:

Die rote Leuchttonne "46" wurde zeitweise eingezogen.

Die Schifffahrt wird gewarnt.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Änderung-Bekanntmachung für Seefahrer 3/21 W-J-N

Bekanntmachung für Seefahrer 3/21 WSA Weser-Jade-Nordsee, 19.01.2021
Deutschland.Nordsee.Jade.Mellumbalje, Änderung der Schifffahrtszeichen Verlegung von Tonnen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1230; 1240 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: 41/16 
Geografische Lage: Westlich Insel Mellum 
Gültig von: 19.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 19.01.2022 
Angaben:

Folgende Kardinaltonnen wurden verlegt:

(Änderungen sind fett gedruckt)

Nord- Kardinal Spierentonne "Mellum N"

auf Pos.: 53° 43.555 N; 008° 04.884 E

West- Kardinal Spierentonne "Mellum W 1"

auf Pos.: 53° 42.141 N; 008° 05.460 E

West- Kardinal Spierentonne "Mellum W 2"

auf Pos.: 53° 40.496 N; 008° 06.184 E

Süd- Kardinal Spierentonne "Mellum S"

Pos.: 53° 40.269 N; 008° 07.462 E


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 8/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 8/21 WSA Ems-Nordsee, 19.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 90, 1110, 1120 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: (T) 03/21 wird hiermit aufgehoben 
Geografische Lage: Riffgat 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 19.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 26.01.2021 
Angaben:

Die gelbe Spierentonne "Schüttstelle Riffgat A" liegt wieder auf Position.

 

Die BfS (T) 03/21 WSA Ems-Nordsee wird hiermit aufgehoben.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)7/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer (T)7/21 WSA Ems-Nordsee, 19.01.2021
Deutschland.Nordsee.Unterems, Bauarbeiten Sperrung der Brückendurchfahrt
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1150 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Jann-Berghaus-Brücke 
Zeit der Ausführung: 26.01. und 27.01.2021 
Gültig von: 19.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 27.01.2021 
Angaben:

Aufgrund von Bauarbeiten kann die Jann-Berghaus-Brücke am 26.01.2021 ab 20:00 Uhr bis 27.01.2021 06:00 Uhr den klappbaren Teil nicht öffnen.

Die Schiffe, die sicher unter dem klappbaren Teil passieren können, sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

 

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 3/21 W-J-N

Bekanntmachung für Seefahrer 3/21 WSA Weser-Jade-Nordsee, 19.01.2021
Deutschland.Nordsee.Jade.Mellumbalje, Änderung der Schifffahrtszeichen Verlegung von Tonnen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1230; 1240 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: 41/16 
Geografische Lage: Westlich Insel Mellum 
Gültig von: 19.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 19.01.2022 
Angaben:

Folgende Kardinaltonnen wurden verlegt:

(Änderungen sind fett gedruckt)

Nord- Kardinal Spierentonne "Mellum N"

auf Pos.: 53° 43.555 N; 008° 04.884 E

West- Karsinal Spierentonne "Mellum W 1"

auf Pos.: 53° 40.269 N; 008° 07.462 E

West- Kardinal Spierentonne "Mellum W 2"

auf Pos.: 53° 40.496 N; 008° 06.184 E

Süd- Kardinal Spierentonne "Mellum S"

Pos.: 53° 40.269 N; 008° 07.462 E


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 6/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 6/21 WSA Ems-Nordsee, 18.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems.Ostfr. Gatje, Leitfeuer CAMPEN als Tagesmarke eingeschränkt nutzbar
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 90, 91, 1120, 1130 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: 169/20 wird hiermit aufgehoben 
Geografische Lage: Rysumer Nacken, 53°24,34N 007°00,93E 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 18.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 31.03.2021 
Angaben:

Das auf o.g. Position befindliche Leitfeuer CAMPEN ist weiterhin als Tagesmarke aufgrund von Instandsetzungsarbeiten nur eingeschränkt nutzbar. In der Nachtfahrt ist das Leitfeuer noch in vollem Umfang einsatzfähig.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

Die BfS 169/20 WSA Ems-Nordsee wird hiermit aufgehoben.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)4/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer (T)4/21 WSA Ems-Nordsee, 15.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems, Vollsperrung Nesserlander Schleuse
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 91, 1140, 1141 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Hafen Emden, Nesserlander Schleuse 
Zeit der Ausführung: 20.01. bis 21.01.2021 
Gültig von: 14.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 22.01.2021 
Angaben:

Vollsperrung der Nesserlander Schleuse

Ab Mittwoch, den 20. Januar bis Donnerstag, den 21. Januar 2021 in der Zeit von 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr, wird die "Nesserlander Schleuse" für jeglichen Schiffsverkehr gesperrt.

In dem genannten Zeitraum werden Wartungsarbeiten durchgeführt.

Schifffahrt und Hafenwirtschaft werden gebeten, sich auf die Verkehrseinschränkungen einzustellen, Sog und Wellenschlag im o. g. Bereich sind zu vermeiden.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)3/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer (T)3/21 WSA Ems-Nordsee, 15.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 90, 1110, 1120 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Riffgat 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 15.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 26.02.2021 
Angaben:

Die gelbe Spierentonne "Schüttstelle Riffgat A" liegt vorübergehend nicht aus.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 2/21 HAM

Bekanntmachung für Seefahrer 2/21 WSA Hamburg, 15.01.2021
Deutschland.Nordsee.Elbe, Allgemeinverfügung
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1660, 48/INT 1455 Plan A 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: BfS08/20 vom 24.01.2020 
Geografische Lage: Wedel 
Gültig von: 15.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 28.02.2021 
Angaben:

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg

Allgemeinverfügung

zur Verkehrsregelung auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe

Vom 15. Januar 2021

Auf Grund des § 3 Absatz 1 Satz 1 Seeaufgabengesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Juni 2016 (BGBl. I S. 1489), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 30. Juni 2017 (BGBl. I S. 2190) geändert worden ist, in Verbindung mit § 56 Absatz 1, 2. Alternative Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Oktober 1998 (BGBl. I S. 3209; 1999 I S. 193), die zuletzt durch Artikel 2 § 12 der Verordnung vom 21. September 2018 (BGBl. I S. 1398) geändert worden ist, erlässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg folgende Allgemeinverfügung:

Abweichend von der Bekanntmachung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung vom 28. Januar 2014 (BAnz AT 31.01.2014 B7), die zuletzt durch die Sechste Bekanntmachung zur Änderung der Bekanntmachung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord vom 27. März 2020 (BAnz AT 15.4.2020 B8) geändert worden ist, wird geregelt: 

  1. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Wedel (Tonne 121) und der Landesgrenze zur Freien und Hansestadt Hamburg bei Tinsdal (Tonne 125) dürfen sich Fahrzeuge mit addierten Breiten von 104,00 m und mehr weder überholen noch begegnen.
  2. Die sofortige Vollziehung des Verfügungspunktes 1 wird im öffentlichen Interesse angeordnet.

Diese Allgemeinverfügung tritt am 15. Februar 2021 in Kraft, sie gilt bis auf Widerruf.

Begründung:

Zu 1.:

Auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe wurde die Begegnungsstrecke mit einer Fahrrinnenbreite von 385 m zwischen Wedel (Tonne 121) und der Landesgrenze zur Freien und Hansestadt Hamburg bei Tinsdal (Tonne 125) hergestellt. Der Anschluss auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg (bis Tonne 129) ist nun hergestellt.

Die bisher zulässige addierte Schiffbreite von 98,00 m für das Begegnen und Überholen war durch den baulichen Zustand einer verkürzten Begegnungsstrecke zwischen den Tonnen 121 und 125 begründet.

Nach Fertigstellung des Anschlusses auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg bis Tonne 129 kann die angepasste Fahrrinne von der Schifffahrt genutzt werden. Die zulässige addiere Schiffsbreite kann auf 104,00 m erweitert werden, sowie es der Planfeststellungsbeschluss zur Fahrrinnenanpassung vorsieht.

Die Bekanntmachung zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord ist aus diesem Grund zeitnah zu ändern. Um bis zu einer bestandskräftigen Änderung der vorgenannten Bekanntmachung ab sofort einen Nutzen für die Schifffahrt zu generieren, erfolgt die Indienstnahme zunächst durch schifffahrtspolizeiliche Allgemeinverfügung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Hamburg.

Obwohl Gliederungspunkt 14.2.2. der Bekanntmachung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung Fahrverbote und Fahrbeschränkungen zum Gegenstand hat, enthält Punkt 1 dieser Verfügung keine Beschwer für die Schifffahrt. Die bestehenden Fahrverbote und Fahrbeschränkungen werden zu Gunsten der Schifffahrt an die baulichen Begebenheiten im Rahmen der verkehrlichen Möglichkeiten angepasst.

Zu 2.:

Die Anordnung der sofortigen Vollziehung ergeht gem. § 80 Abs. 2 Ziffer 4 der Verwaltungsge-richtsordnung (VwGO) im überwiegend öffentlichen Interesse.

Mit dem Punkt 1. dieser Verfügung werden maximal zulässige addierte Schiffsbreiten für das Überholen und Begegnen auf dem Streckenabschnitt zwischen Wedel (Tonne 121) und der Landesgrenze zur Freien und Hansestadt Hamburg bei Tinsdal (Tonne 125) geregelt.

Ein eventueller Rechtsbehelf gegen diese Maßnahme hätte aufschiebende Wirkung.

Das würde bedeuten, dass die Maßnahme bis zum Abschluss des Rechtsbehelfsverfahrens nicht durchgesetzt werden könnte. Unter Ausschöpfung aller Instanzen könnte dies Jahre dauern. Das würde bedeuten, dass der gefahrverursachende Zustand einer möglichen Zuwiderhandlung gegen diese verkehrlichen Ge- und Verbote auf den vorgenannten Streckenabschnitten bis zum Abschluss des Rechtsbehelfsverfahrens nicht zwangsweise beseitigt werden könnte.

Die Beseitigung dieses Zustands steht jedoch im öffentlichen Interesse, da die hiervon ausge-hende Gefahr für die Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe im Interesse der Allgemeinheit an dem sicheren und leichten Verkehrsfluss und der un-eingeschränkten Funktionsfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur effektiv beseitigt werden muss.

Das Interesse der Allgemeinheit an der effektiven Abwehr von Gefahren für die Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe überwiegt hierbei dem Interesse eines Beteiligten an der aufschiebenden Wirkung eines eventuellen Rechtsbehelfes.

Information über den Rechtsbehelf

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg, Moorweidenstraße 14, 20148 Hamburg, einzulegen.

Hamburg, den 15. Januar 2021

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg

Im Auftrag

Richters


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bremerhaven- Kaiserschleuse- Sperrung vom 18.-29.01.2021

Bekanntmachung für Seefahrer 1/21 CUX

Bekanntmachung für Seefahrer 1/21 WSA Cuxhaven, 13.01.2021
Deutschland.Nordsee.Elbe, Brunsbüttel. Notliegeplatz, Tiefenänderung.
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): (21) 46 (INT 1453); 1711; 1620; 1630 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: 108 / 20 
Geografische Lage: 53° 53,04 N 009° 10,02 E 
Gültig von: 13.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 13.05.2021 
Angaben:

Der Notliegeplatz vor Brunsbüttel hat aktuell eine Tiefe von bis zu 16,00 m unter SKN.

Im Bereich der Nord-Ost-Ecke und dem nördlichen Rand des Notliegeplatzes sind Tiefen von bis zu 14,90 m unter SKN vorhanden.

An den Rändern ist mit weiteren Eintreibungen zu rechnen.

Der Notliegeplatz darf nur nach Zuweisung von der Verkehrszentrale Brunsbüttel als solcher genutzt werden.

Der Bereich der Nordostreede der innerhalb des Notliegeplatzes liegt, darf normal als Reede (gemäß der Bekanntmachungen zur SeeSchStrO) genutzt werden.

Es ist möglich, dass dieser Bereich auf Anweisung der Verkehrszentrale schnellstmöglich verlassen werden muss.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (P)2/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer (P)2/21 WSA Ems-Nordsee, 12.01.2021
Deutschland.Nordsee.Unterems, Vollsperrung Seeschleuse Papenburg
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1150 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Seeschleuse Papenburg 
Zeit der Ausführung: 08.02.2021 bis 19.12.2021 
Gültig von: 12.01.2021 
Gültig bis (einschl.): auf Widerruf 
Angaben:

Aufgrund des Neubaus des Außenhauptes der Seeschleuse Papenburg sind 2021 für folgende Zeiträume Vollsperrungen der Seeschleuse geplant:

08.02. – 07.03.2021

19.07. – 30.07.2021

13.09. – 26.09.2021

28.10. – 10.11.2021

13.12 – 19.12.2021

 

Die Sperrzeiten sind dabei immer ab 00:00 Uhr bis um 24:00 zu betrachten.

Zum 08.02. hin wird der Hafenwasserstand auf 5,60 m herabgesenkt werden.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 1/21 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 1/21 WSA Ems-Nordsee, 08.01.2021
Deutschland.Nordsee.Ems.Borkum, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 90, 1110 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Borkum Südstrand 
Gültig von: 08.01.2021 
Gültig bis (einschl.): 08.01.2023 
Angaben:

Es wurde verlegt:

Süd-Kardinaltonne, Kennung VQ(6)+LFl.10s,

alte Position 53-34,302N 006-40,208E

auf die neue Position 53-34,2564N 006-40,1230E.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 236/20 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 236/20 WSA Ems-Nordsee, 22.12.2020
Deutschland.Nordsee.Ems.Westerems, Änderung der Schifffahrtszeichen.
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 87, 90, 1100, 1110 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: (T) 235/20 wird hiermit aufgehoben. 
Geografische Lage: OWP Riffgat 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 22.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 01.02.2022 
Angaben:

Die schwarz gelbe Nord-Kardinalleuchttonne "Riffgat-N2",

auf Position 53°42,12N 006°28,30E, wurde permanent eingezogen.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

Die BfS (T) 235/20 WSA Ems-Nordsee wird hiermit aufgehoben.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)130/20 W-J-N

Bekanntmachung für Seefahrer (T)130/20 WSA Weser-Jade-Nordsee, 22.12.2020
Deutschland.Nordsee.Weser, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): INT 1424 (20), 1530 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 22.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 23.03.2021 
Angaben: Buhnentonne 8 Position: 53°40,51 N und 008°22,92 E ist vorübergehend eingezogen. Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten. 


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer (T)128/20 W-J-N

Bekanntmachung für Seefahrer (T)128/20 WSA Weser-Jade-Nordsee, 18.12.2020
Deutschland.Nordsee.Weser, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): INT 1457 (4), 1541 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 18.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 15.03.2021 
Angaben: Buhnentonne 45 Position: 53°33,76 N und 008°32,41 E ist vorübergehend eingezogen. Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten. 


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Änderung Bekanntmachung für Seefahrer 230/20 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 230/20 WSA Ems-Nordsee, 15.12.2020
Deutschland.Nordsee.Ems.Emder Fahrwasser, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 91, 1140, 1141 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Emden Außenhafen 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 15.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 07.12.2022 
Angaben:

Das Nebelschallsignal Emden Außenhafen W-Mole Kopf,

Position 53°20,07N 007°10,50E,

Kennung F.R. Horn Mo(ED)30s

wurde abgeschaltet.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 86/20 HAM

Bekanntmachung für Seefahrer 86/20 WSA Hamburg, 15.12.2020
Deutschland.Nordsee.Elbe, Ruthenstrom. Allgemeinverfügung
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1640 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Ruthenstrom 
Gültig von: 15.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 31.01.2021 
Angaben:

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg

Allgemeinverfügung

zur Verkehrsregelung auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe

Vom 15. Dezember 2020

Auf Grund des § 3 Absatz 1 Satz 1 Seeaufgabengesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Juni 2016 (BGBl. I S. 1489), das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 30. Juni 2017 (BGBl. I S. 2190) geändert worden ist, in Verbindung mit § 56 Absatz 1, 2. Alternative Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Oktober 1998 (BGBl. I S. 3209; 1999 I S. 193), die zuletzt durch Artikel 2 § 12 der Verordnung vom 21. September 2018 (BGBl. I S. 1398) geändert worden ist, erlässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg folgende Allgemeinverfügung:

Abweichend von der Bekanntmachung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung vom 28. Januar 2014 (BAnz AT 31.01.2014 B7), die zuletzt durch die Sechste Bekanntmachung zur Änderung der Bekanntmachung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord vom 27. März 2020 (BAnz AT 15.4.2020 B8) geändert worden ist, wird geregelt:  

  1. Außergewöhnlich große Fahrzeuge auf dem Ruthenstrom von km 3,75 bis zur Mündung in die Elbe sind Wasserfahrzeuge, die eine der folgenden Abmessungen überschreiten, wobei die angegebenen Tiefgänge unter der Voraussetzung gelten, dass die jeweiligen Sollwassertiefen vorhanden sind und ein mindestens mittleres Auflaufen der Tide bzw. ein mittlerer Wasserstand zu erwarten ist: 

Länge über alles 86,00 m oder

größte Breite 12,50 m oder

Tiefgang 3,50 m

  1. Die sofortige Vollziehung des Verfügungspunktes 1 wird im öffentlichen Interesse angeordnet.  

Diese Allgemeinverfügung tritt am 15.Januar 2021 in Kraft, sie gilt bis auf Widerruf.

Begründung:

Zu 1.:

Auf dem Ruthenstrom von km 3,75 bis zur Mündung in die Elbe verkehren Fahrzeuge, welche das Revier aufgrund ihrer Abmessungen nicht genehmigungsfrei befahren können.  Genehmigungsfrei sind alle Verkehre, die sicher ohne Auflage fahren können. Genehmigungspflichtig sind hingegen alle Verkehre, die zusätzlich zu den abstrakten, generellen Regelungen der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung mit Auflagen belegt werden müssen, um sicher das Revier befahren zu können.

Gegenstand der Regelung sind an die Fahrzeuggröße gebundene Auflagen, das Revier im Einzelfall nur unter bestimmten Voraussetzungen befahren zu dürfen.

Die Bekanntmachung zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord ist aus diesem Grund zeitnah anzupassen.

Um bis zu einer bestandskräftigen Änderung der vorgenannten Bekanntmachung ab sofort einen Nutzen für die Schifffahrt zu generieren, erfolgt die Regelung zunächst durch schifffahrtspolizeiliche Allgemeinverfügung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Hamburg.

Obwohl die Gliederungspunkte 3.2. ff. der Bekanntmachung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt zur Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung Fahrbeschränkungen zum Gegenstand hat, enthält Punkt 1 dieser Verfügung keine Beschwer für die Schifffahrt. Die bestehenden Fahrbeschränkungen werden zu Gunsten der Schifffahrt an die reviertypischen Begebenheiten im Rahmen der verkehrlichen Möglichkeiten angepasst.

Zu 2.:

Die Anordnung der sofortigen Vollziehung ergeht gem. § 80 Abs. 2 Ziffer 4 der Verwaltungsge-richtsordnung (VwGO) im überwiegend öffentlichen Interesse.

Mit dem Punkt 1. dieser Verfügung werden für den Ruthenstrom von km 3,75 bis zur Mündung in die Elbe Fahrzeuge definiert, welche das Revier aufgrund ihrer Abmessungen nicht genehmigungsfrei befahren können. Gegenstand der Regelung sind an die Fahrzeuggröße gebundene Auflagen, das Revier im Einzelfall nur unter bestimmten Voraussetzungen befahren zu dürfen.

Ein eventueller Rechtsbehelf gegen diese Maßnahme hätte aufschiebende Wirkung.

Das würde bedeuten, dass die Maßnahme bis zum Abschluss des Rechtsbehelfsverfahrens nicht durchgesetzt werden könnte. Unter Ausschöpfung aller Instanzen könnte dies Jahre dauern. Das würde bedeuten, dass der gefahrverursachende Zustand einer möglichen Zuwiderhandlung gegen diese verkehrlichen Ge- und Verbote auf den vorgenannten Streckenabschnitten bis zum Abschluss des Rechtsbehelfsverfahrens nicht zwangsweise beseitigt werden könnte.

Die Beseitigung dieses Zustands steht jedoch im öffentlichen Interesse, da die hiervon ausge-hende Gefahr für die Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe im Interesse der Allgemeinheit an dem sicheren und leichten Verkehrsfluss und der un-eingeschränkten Funktionsfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur effektiv beseitigt werden muss.

Das Interesse der Allgemeinheit an der effektiven Abwehr von Gefahren für die Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt auf der Seeschifffahrtsstraße Elbe überwiegt hierbei dem Interesse eines Beteiligten an der aufschiebenden Wirkung eines eventuellen Rechtsbehelfes.

Information über den Rechtsbehelf

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg, Moorweidenstraße 14, 20148 Hamburg, einzulegen.

Hamburg, den 15. Dezember 2020

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg

Im Auftrag 

Richters


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 230/20 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 230/20 WSA Ems-Nordsee, 15.12.2020
Deutschland.Nordsee.Ems.Emder Fahrwasser, Änderung der Schifffahrtszeichen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 91, 1140, 1141 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Emden Außenhafen 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 15.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 07.12.2022 
Angaben:

Das Nebelschallsignal Emden Außenhafen W-Mole Kopf,

Position 53°20,07N 007°10,50E,

Kennung F.R. Horn Mo(ED)30s

wurde abgeschaltet.

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 125/20 W-J-N

Bekanntmachung für Seefahrer 125/20 WSA Weser-Jade-Nordsee, 10.12.2020
Deutschland.Nordsee.Weser.Lesum.Wasserhorst, Autobahnbrücke A27. Bauarbeiten. Nördliche Durchfahrt gesperrt
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1561 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: Lesum-km 2,1 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 10.12.2020 
Gültig bis (einschl.): auf Widerruf 
Angaben:

An der Autobahnbrücke im Zuge der A27 bei Lesum-km 2,1 werden Bauarbeiten durchgeführt.

Die nördliche Durchfahrt ist für den Durchgangsverkehr gesperrt.

In der Durchfahrt liegt ein dauerhaft verankerter Arbeitsponton, von dem aus Arbeiten an der Unterseite der Brücke ausgeführt werden.

Zur Durchfahrt steht der Schifffahrt die südliche Durchfahrtsöffnung zur Verfügung.

Die Sperrung der nördlichen Durchfahrt und das Einhalten der Fahrtrichtung zur Nutzung der südlichen Durchfahrt wird von den Tafelzeichen A.18 und A.11 gemäß Anlage I zur SeeSchStrO angezeigt.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 225/20 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 225/20 WSA Ems-Nordsee, 10.12.2020
Deutschland.Nordsee.Unterems, Mindertiefen
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 1150 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: km. 0 bis 3 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 10.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 31.01.2021 
Angaben:

Zwischen km. 0 und 3 sind die Solltiefen in der roten Trasse z.T. bis zu 1 Meter unterschritten.

Am roten Trassenrand sind die Solltiefen zum Teil um mehr als 1 Meter unterschritten.


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 221/20 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 221/20 WSA Ems-Nordsee, 10.12.2020
Deutschland.Nordsee.Deutsche Bucht, Schifffahrtshindernis
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): 87, 1160, 1100 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: 3,7 sm NNE-lich der Tn."Juisterriff -N" 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 10.12.2020 
Gültig bis (einschl.): 10.12.2022 
Angaben:

Ändere Karteneintrag Schifffahrtshindernis auf Position

53°46,4158 N , 006°47,1818 E

in

K42


© ELWIS, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Bekanntmachung für Seefahrer 220/20 Ems-Nordsee

Bekanntmachung für Seefahrer 220/20 WSA Ems-Nordsee, 10.12.2020
Deutschland.Nordsee.Deutsche Bucht, Wrack (Änderungen)
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): (21) 87, 1110 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Geografische Lage: VTG Terschelling German Bight 
Zeit der Ausführung: sofort 
Gültig von: 10.12.2020